Berlin verfügt über fünf Fernbahnhöfe (Berlin-Hauptbahnhof, Berlin-Gesundbrunnen, Berlin-Südkreuz, Berlin-Ostbahnhof, Berlin-Spandau) sowie zwei Flughäfen (Berlin-Tegel/TXL und Berlin-Schönefeld/SXF). Alle Bahnhöfe und Flughäfen sind gut an das Netz des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) angebunden und verfügen über Mobilitätsdienste für Menschen mit Behinderungen.

Mit der Bahn

Menschen mit Behinderungen erhalten bei der Mobilitätszentrale der Deutschen Bahn (telefonisch unter 01806 99 66 33) umfassende Informationen zu geplanten Reisen. Zudem können Sie dort kostenlos Hilfestellungen beim Ein-, Um- und Ausstieg sowie einen Gepäckservice buchen.

RollstuhlfahrerInnen erhalten hier Informationen zu Bahnfahrten: //mobilista.eu/61/reisen-im-rollstuhl-mit-der-bahn/

Für Blinde und sehgeschädigte Menschen hat der Allgemeine Blinden- und Sehbehinderten Verein Berlin (ABSV) eine Beschreibung des Berliner Hauptbahnhofs mit vielen Empfehlungen dazu veröffentlicht: //www.absv.de/barrierefreie-bahnhöfe

Eine bebilderte Version gibt es auch zum Herunterladen: Download

Mit dem Flugzeug

Menschen mit Behinderungen erhalten von ihrer Fluggesellschaft Informationen, was sie beim Flug beachten müssen, und können dort auch Hilfeleistungen anmelden. Auch Rollstühle und andere Hilfsmittel werden dort als kostenloses Zusatzgepäck angemeldet. An den Flughäfen stehen Hilfsangebote wie Hilfe beim Ein- und Ausstieg oder Gepäckservice zur Verfügung, die über die Fluggesellschaft oder direkt beim Flughafen gebucht werden können.

Ausführliche Informationen zum Fliegen mit Behinderung gibt es hier: //mobilista.eu/54/fliegen-mit-rollstuhl-oder-anderen-behinderungen/