Wichtige Notrufe

112 – Feuerwehr, Rettungsdienst

110 – Polizei

030 – 31 00 31 – Kassenärztlicher Notdienst (Hausbesuche, Telefonberatung)

030 – 19 240 – Giftnotruf

Notruf für Gehörlose

Für Gehörlose gibt es das Notfall-Fax zum Download, das vorsorglich ausgedruckt werden kann. Es muss IMMER an die 110 gesendet werden, auch wenn Feuerwehr oder Rettungsdienst angefordert werden sollen! Bei der Polizei werden dann alle nötigen Schritte veranlasst. Die 112 kann KEINE Faxe empfangen.
Eine Notruf-SMS kann nur etwas umständlich über Fax-Vorwahl des jeweiligen Netzes (D1 und D2: 99, e-plus: 1551, O2: 329) 030 466486418 mit Information über die Situation in der Form: WAS, WO, WER (max. 160 Zeichen) gesendet werden. Im Zweifelsfall kann es besser sein, die Notruf-SMS an hörende Bekannte mit der Bitte um Notruf zu schicken.

Rettungsstellen

In Berlin gibt es insgesamt 39 Rettungsstellen, die rund um die Uhr geöffnet sind. Eine Liste findet sich unter //www.gesundheitsberater-berlin.de/kliniken/klinikalltag/berliner-rettungsstellen

Arztsuche

Die Arztauskunft der Stiftung Gesundheit ermöglicht die Suche nach barrierefreien Arztpraxen mit den gewünschten Kriterien: //www.arzt-auskunft.de